Wie immer, ist auch beim Schmuck der aktuellen Modesaison wieder erlaubt, was gefällt, wenn man also gern viele Schmuckstücke kombinieren möchte, ist selbst das okay, auch wenn es ratsam ist, die bereits erwähnten Hinweise hierbei zu berücksichtigen.

Es wird wieder besonders auffällig, denn knallige Farbtöne und große Dekosteine sind auch in diesem Jahr die Hingucker bei vielen Schmuck-Kollektionen. Ob diese nun künstlich oder echt sind, hängt ganz vom jeweiligen Geldbeutel ab. Es gibt auf jeden Fall große Statement-Ketten, die gern auch mit großen Mustern daher kommen und so zu einem absoluten Hingucker werden. Auch bei den Ohrringen darf es wieder etwas mehr sein, sie werden als Solitär oder im Paar getragen und sind einfach ein wenig auffälliger, als sie es noch in der letzten Saison wahren. Mit einer passenden Frisur und einem asymmetrischen Top oder schulterfreien Kleid sind solche großen Ohrringe das I-Tüpfelchen an jedem Outfit, ob Abendgarderobe oder legeres Streetwear-Styling, große und farbenfroh gestaltete Ohrringe sind ein Muss für die kommende Modesaison.

Auch Holz und andere Naturmaterialien sind beim Schmuck weiterhin angesagt, die Designer überzeugen nach wie vor mit abwechslungsreichen Gestaltungsideen, sie können von natürlich bis extravagant jedes Schmuck-Design perfektionieren, es kommt eben ganz auf den persönlichen Geschmack an, ob puristisch oder ganz viel Bling-Bling, beim Schmuck-Design gibt es nahezu keine gestalterischen Grenzen. Also, worauf noch länger warten und nicht direkt beim Schmuck für 2015 austoben? Wir wünschen Ihnen viel Spaß bei der Schmuckauswahl!
Erst durch den richtigen Schmuck, wird ein gelungenes Outfit zu einem aussagekräftigen Look. Neben zeitlosen Schmuck Klassikern, die aus hochwertigen Materialien gefertigt werden, gibt es in Sachen schmucke Accessoires jede Saison wieder Neues zu entdecken. Mit welchen angesagten Schmuck Kreationen man in 2015 punkten kann, haben wir ein mal für Sie zusammengestellt.

Statement-Ohrringe
Waren im letzten Jahr noch zurückhaltende Ohr Stecker und filigrane Perlen Kreationen an den Ohren der Frauen dominierend, da dürfen dieses Jahr auffällige Statement-Ohrringe zeigen, was sie können. Die Ohrringe können aus den unterschiedlichsten Materialien wie Holz, Metallic- Elementen, Perlen oder Steinen gefertigt worden sein und dürfen ruhig funkeln und glitzern. Mutige Trendsetter wird man in der kommenden Saison sogar mit unterschiedlichen, aber zueinander passenden Ohrschmuck Paaren antreffen. Bei diesen ungleichen Ohrringen können die Farben, die Größen oder die Formen variieren und bilden dennoch eine modische Einheit. Die Statement-Ohrringe sind definitiv echte Hingucker.

Choker Halsketten
Bei Choker Halsketten handelt es sich um Schmuckstücke, die eng um den Hals getragen werden und in früheren Zeiten aus Perlen oder gleich großen Kugeln bestanden. In den 90er Jahren kehrte der Schmucktrend dann in Form von dünnen Bändern an den Hälsen von meist jungen Frauen zurück. Heute gibt es die unverwechselbaren Ketten in allerlei Formen und Materialien, dem stets ein Hauch von Extravaganz innewohnt.
Elegante Choker Halsketten werden aus Gold oder Silber gefertigt und sind schlicht und glatt poliert. Besonders zu einer edlen Garderobe passen diese Schmuckstücke hervorragend. Wer es lieber etwas ausgefallener mag, der sollte zu einer glitzernden Choker Variante mit herunter hängenden Perlen greifen.
Jede neue Modesaison bringt ihre eigenen Trends mit sich und das gilt nicht nur für die Kleidung, sondern auch für den Schmuck. Durften wir und in der vergangenen Sommersaison noch mit XL Steinen und viel Glitzer in Glamour im Stil von Hollywood schmücken, so ist in der aktuellen Saison feingliedrig feminin angesagt. Feine Goldkettchen, dünne Creolen, zierliche Ringe und minimalistische Armreifen zieren die modebewusste Frau in dieser Saison. Mit den großen Steinen aus dem Sommer lässt man sich besser nicht sehen, wenn man nicht als hoffnungslos veraltet erscheinen möchte.

Den jeweils aktuellen Schmuck für die Saison anzuschaffen, kann natürlich ganz schön ins Geld gehen. Wer da nur ein normales Budget für Garderobe und Accessoires zur Verfügung hat, kann sich entweder als altmodisch verschreien lassen oder greift zum Modeschmuck. Man findet auch viele Teile, die vergoldet sind und fast echt wirken. Dazu gehören zierliche Ohrringe mit Perlen ebenso wie feingliedrige Halsketten mit Anhängern. Vielerorts kann man auch Ohrringe, Kette und Armband im passenden Set kaufen und braucht sich nicht darum zu sorgen, ob die einzelnen Teile zusammen passen. Zum stilvollen Auftritt sollte man natürlich darauf achten, das der Schmuck zumindest echt wirkt. Beim Kaufen können Sie sich dabei ganz von der Optik leiten lassen. Die Haltbarkeit ist heute nämlich nebensächlich, da und das Modediktat spätestens in der nächsten Saison dazu zwingt, umzudenken und wieder einmal neuen Schmuck anzuschaffen, ehe der Modeschmuck dieser Saison Gelegenheit hat, anzulaufen oder gar zu rosten.

Gewinner bei den wechselhaften Schmucktrends sind alle, die mit Sammelleidenschaft echten Schmuck und Modeschmuck über Jahre hinaus aufbewahren. So kann man in Omas Schmuckkästchen feine goldene Armreifen und Creolen finden, die diese vor Jahrzehnten getragen hat und die heute wieder ganz aktuell sind. Früh oder später schließt sich der Modekreis und was heute verpönt ist, kann schon morgen wieder hochaktuell sein.
Eine Frau ohne Schmuck ist ganz klar “nackt”. Der einen reicht ein paar schlichte Ohrringe, um sich besser zu fühlen, die andere braucht gleich den ganzen Sortimentskasten an Bling-Bling und Glamour, um sich aus dem Haus zu trauen.
Doch was ist jetzt und für das Jahr 2015 tatsächlich angesagt und welche Schmuckstücke läßt man besser in der geheimen Schatulle zu Hause?

Dezent ist das neue Auffällige
Filigrane und dezente Ketten und akutell groß in der Mode. Hauchzarte Gliederketten, mit einem schlichten und zierlichen Anhänger sind ein großes Thema. Jetzt ist erstmal Schluss mit großen, plumpen und auffälligen Halshängerchen, die meist schwerer sind als der ganze Kopf und in den buntesten und schimmernsten Farben über die Dekolletès klimpern. Zarte feingliedrige Kettchen in silber oder gold sind jetzt IN. Vor allem roségold ist jetzt ganz groß im Kommen und sollte jede Frau in Ihre Palette an Schmuckstücken aufnehmen.

Design ist wandelbar
Auch das Design ist in diesem Jahr eher dezent. Als Trendstücke stechen Anhänger in Form von Ringen, Herzen oder Münzen stark hervor und steigen in der Rangliste der Beliebtheit weit nach vorne.
Was bisher ein absolutes Tabu war – Ketten in verschiedenen Legiereungen zu kombinieren. In diesem Jahr scheint dies allerdings zu einem grossen “Soll” zu werden: Halskettchen in gold, silber oder roségold zu kombinieren und in unterschiedlichen Längen miteinander zu tragen ist eine Empfehlung der Schmuckkenner und Insider.